Völlerei und Böllerei

Ja!

Definitiv, anders kann man es nicht nennen …. wobei unsere 2-beiner dafür ja einen eigenen Namen haben: Silvester
Dieses Jahr waren wir zu sechst. Die Mädels, Azunela, Melly und ich. Die Buben: Foxy, Cariño und Louis

Louis sein Lieblingsplatz war in der Küche, was ihm den Titel „LouisrausausderKücheschleichdichBetti“ eingebracht hat.
Azunela und ich schauten uns das lieber vom Sofa aus an

Und dann natürlich unserer Futterspender. Die waren erstaunlich großzügig! Ich hab es gar net immer geschafft, alles zu nehmen. (naja … die Catze meinte, das wäre Stress, aber ich war einfach nur satt!) nur dieser blöde Lärm hätte echt nicht sein müssen ….

Azunela, Foxy Louis und Melly hatten keinen Stress. Als ein paar Raketen starteten, suchten Carino und ich Schutz. mein Schatz hatte echt Angst. Ich hab ihn natürlich wie immer beschützt … und allerlei Unsinn gezeigt – hat aber nichts geholfen, am Ende fand ich die Knallerei auch doof und SIE hat mir von Azunela das Thundershirt angezogen …

am nächsten Morgen war Azunela so müde, dass sie nicht mal die Kekse sie wecken konnten. das hat sich am Main-Morgen-Gassi aber ganz schnell geändert

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.