DIE hat Sorgen ….

erst beim Gassi, mault SIE rum, dass es kalt wäre … und dass IHRE Finger erfrieren! Nur weil SIE die Handschuhe vergessen hat. Jaja! aber ich muss dauernd diesen blöden Mantel tragen …
Immerhin hat ganz kurz die Sonne hervorgeblinzelt

 

dann zuhause … amüsiert SIE es, dass ihr blödes Handy mich als Katze identifiziert …
 das wichtige an diesem Foto ist ihr entgangen! Der Kringel ist viel zu klein!!!

und dann knipst sie noch dauernd ihren neuen ollen Tisch – wo sie eben noch mit so klebrigen Zeug Beine verlängert hat …
geht das eigentlich auch bei mir?

das Hüfte Finale

lange habe ich dazu nichts mehr geschrieben …

nun ist ein gutes 3/4 Jahr vergangen – Juni geht es prima! die Zickigkeit ist geblieben, aber generell gilt, sie spielt wieder, sie tobt wieder, und ihr Gangbild ist deutlich besser geworden. Es gab einige auf und abs. An manchen Tagen zweifelte ich, ob das Gold noch wirkt .. oder ist es doch alles nur Einbildung? Aber diese Tage wurden immer seltener und lassen sich wohl auf den Umbauprozess der Muskeln und Muskelkater zurückführen. Juni hat nun deutlich mehr Muskeln, ist zwar schwerer aber nicht mehr so schwammig.

Schon im Juni konnte Juni wieder ausdauernd toben – hier mit einer jungen gesunden Hündin – das Spiel der beiden ging fast eine Stunde! – und es war nicht Juni die es beendete 😉

Regelmäßge Physio und auch Balance Training machen wir weiter.

jetzt im Januar kommt die spannende Phase – eine ähnliche Wetterlage, wie die, die vor einem Jahr zu Eskalation führte …

Juni liebt den Schnee und tobt uneingeschänkt

Der Schnee beweist es – kein Lahmen, keine Schleifspuren 🙂