was für ein Chaos …

alles fing in der früh mit dem genüsslichen Zerlegen eines Kissens an und dann gings nach draussen und ich konnte nach Herzenzlust durch das Wäldchen toben und klettern. von der blöden Begegnung danach erzähle ich lieber nichts …

danach machte ich mir den Spaß, diesen Fetzen zu zerlegen, den ich von einem Teppich abgefizzelt hab. DIE EINE meinte, das wäre das Herkunftszertifikat (was auch immer das ist)

doch dann gings nochmal raus – in den einen Park wo die tollen Klettersteine sind hoch hinaus! und dann sah ich ihn, so was Fusseliges mit direktem Kurs auf mich – ein 5 Monate alter Lagotto Rüde auf dem Weg zum Tierarzt – der konnte dringend SPASS gebrauchen – aber er machte so schnell schlapp – was für ein Läppchen DIE EINE hat mich dann eingefangen – aber die Frau, die zu dem Wuschel gehörte, hat das nicht verstanden …

aber dann durfte ich noch ein wenig klettern

und Abend hab ich mir noch ein Spielzeug ausgesucht 🙂

was für ein Tag!

eine laaaaange Reise

da war sie wieder, DIESE EINE, die ich mir besonders ansehen sollte …

Nun, diesesmal war irgendwie alles anders! DIE EINE hat mich mitgenommen – ich muss euch sagen, das war eine echt lange Fahrt
und so spannend!

Als wir endlich angekommen sind, habe ich auch ganz brav ein Würstchen in die Wiese gemacht, aber DIE EINE ist echt doof, die hat nicht gemerkt, dass ich noch nicht fertig war, also hab ich ihr noch eines geschenkt – in einem Raum, den DIE EINE Wohnzimmer nennt.
Und dann hab ich was tolles entdeckt! Aber DIE EINE meinte, das geht gar nicht, das wäre Junis Schuh, äh, wer ist Juni?

dann hat DIE EINE mir das weggenommen, und so ein Gitter, ausgefahren, als ob mich das stören würde!
nachdem DIE EINE die Schuhe dann ganz weg getan hat, gabs endlich was zu essen!
und ich hab so ne Tonne mit Spielsachen endeckt …

doch DIE EINE meinte, das puscht mich zu sehr sehr auf und hat es mir wieder weggenommen und dafür was zum Knabbern gegeben.   und dann bin ich weggedöst ..