meine erste Reise

Hey, das war echt spannend! DIE EINE hat so ne doofe Box in ihr Auto gebaut – und so konnte ich leider nicht sehen, wo es genau hin ging, aber die erste Pause war schon toll wir waren in einem Wald, wo es zum MIttelpunkt der EU geht – was ist die EU?

doch dann waren wir am Ziel. DIE EINE ist erstmal mit mir ein wenig spazieren gegangen … da hat DIE EINE was ganz verbotenes getan und mich laufen lassen – die mögen das  da wohl nicht – aber HEY, ich musste mir schliesslich die Pfoten vertreten.  und dann haben wir auch einen Wald gefunden, das Königsholz – bin ich dann die Königin?  da hat DIE EINE mich dann einen Trüffel suchen lassen 😉 aber den hat DIE EINE vorher versteckt – das rieche ich!

und dann ging es ins Haus von Mamas Bruder. Und da war sie – diese KATZE! Mohrle! Die fand ich schon arg spannend – Mohrle fand mich wohl auch spannend – die hat immer hergeschaut.

aber DIE EINE hat mich nicht hingelassen! HEY – Leine im Haus ist doooooooof – ich hätte soooooviel Spass mit Mohrle haben können nagut, dann eben schlafen!
am nächsten Morgen gings erstmal wieder zu dem tollen Wald – also den hätte ich auch gerne daheim kann man den mitnehmen? Was ich dagegen ganz doof finde, war diese Treppe!
der nächste Spaziergang war auch spannend, DIE EINE nennt das Siel und Saline – was was ist, keine Ahnung, aber das hier roch nach Salz. ob man da auch runter springen kann? ja, kann man! ist aber auch nicht viel anders wie oben  danach konnte ich noch ein wenig in einem Teich planschen 
und am nächsten Tag wieder so ein herrrrlicher Morgenspaziergang nur diesesmal war was GRUSELIG!

WAS WAR DAS?

wieder im Haus darf ich immer noch nicht zu Mohrle nichtmal ansehen!
dann schau ich halt weg!
danach ging es zur Burg Vlotho lauter alte Steine  zum Klettern aber da wo es spannend wurde, durfte ich nicht hin
auf dem Rückweg hab ich noch was spannendes gesehen, 3 komisch aussehende Schafe. danach hatte ich mir meinen Mittagsschlaf verdient! 
Dann kam er, der Tag der Rückreise, sagt DIE EINE! und ich durfte einmal ohne Leine durchs Haus …. und dann hab ich Mohrle gesehen – HEY, ich war ganz nett und ruhig, aber die hätte mir echt eine geknallt … dann doch lieber noch ne Runde dösen auf der Fahrt nach Hause hat DIE EINE mich an der Autobahnraststätte einfach angebunden – darf die das?

doch dann waren wir endlich wieder daheim und ich hab erstmal die ganze Wiese umrundet!

und mich dann noch genüßlich gewälzt

Katze …

und das direkt vor meiner Haustüre. Da hab ich heute echt keinen Nerv mehr für – und SIE auch nicht!

Aber HEY – ich finde ich hab das dennoch to gemacht – fand SIE auch!

DIE hat Sorgen ….

erst beim Gassi, mault SIE rum, dass es kalt wäre … und dass IHRE Finger erfrieren! Nur weil SIE die Handschuhe vergessen hat. Jaja! aber ich muss dauernd diesen blöden Mantel tragen …
Immerhin hat ganz kurz die Sonne hervorgeblinzelt

 

dann zuhause … amüsiert SIE es, dass ihr blödes Handy mich als Katze identifiziert …
 das wichtige an diesem Foto ist ihr entgangen! Der Kringel ist viel zu klein!!!

und dann knipst sie noch dauernd ihren neuen ollen Tisch – wo sie eben noch mit so klebrigen Zeug Beine verlängert hat …
geht das eigentlich auch bei mir?

Trüffelurlaub

SIE wollte mal woanders hin .. und so ist es also passiert .. wir sind ans Mittelmeer – ich liiieebe das Meer  und vorallem unendlich lange Sandstrände. Leider gabs die da gar net ..  der Strand war komisch steinig!   und viele Schiffe waren da – gut, dass ich da nicht drauf musste 🙂 dafür standen wir direkt am Meer! die Aussicht war sensationiell.  Mamas Interesse galt wie immer den komschen Pflanzen .. diesen nennen sie Erdbeerbaum. doch dazu später mehr 😉  unser Auto war mal wieder kaputt, aber ich glaube, das gehört zum Urlaub. als es wieder fuhr, haben wir einen tollen Ausflug in eine Stadt gemacht, die hieß Rovinji da gabs viel zu entdecken – das fand auch Finley und seine Eva, die wir mitgenommen haben. mir haben es besonders die vielen Katzen angetan aber auch andere spannende Dinge standen da rum aber besonders schön war es bei Dunkelheit .. dabei finde ich Dunkelheit sonst immer gruselig 😉 aber die Leute die da leben mögen Hunde echt gerne … überall steht sowas rum: aber dann wurde es lustig, ich habe direkt auf dem CP diese schwarzen Teile gefunden, die SIE so toll findet … und nicht nur die .. auch noch andere Arten 😉 und Mama hat aus diesem Erbeerdingensbaumteilen Marmelade in der Hütte gemacht! Danach sind wir weiter gefahren, in eine Gegend, die Motovun hiess – da gabts auch ganz toll viele Katzen! und den Platz hatten wir ganz für uns alleine . da durfte ich immer ohne Leine laufen 🙂 komische Gebilde gabs auch zu sehen … und TRÜFFEL – diesmal waren sie weiss, und SIE war besonders glücklich wie ich seht, gabs draussen viel zu sehen .. und auch drinnen hatte ich immer was zu schauen .. Vögel und KATZEN!!! und dann gings auch schon wieder heim. Leider durfte ich diesen tollen Schnee nicht geniessen 🙁 … hoffentlich hats zuhause auch welchen! ach ja .. zuhause hat SIE dann noch eine besondere Speise gemacht 😉 Und wenn ihr mehr Bilder sehen wollt .. schaut hier: http://reisen.unterwegs-im.net/2017_Istrien/