Ergebnisse vom Cita Shooting

hach ich konnte mich gar nicht entscheiden 🙂 Ein Bild hübscher als das andere! Also habe ich statt dem einem ersteigertem tatsächlich 5 gemacht *Seuftz * aber die Bilder waren einfach zu schön, auch wenn die kleine Hexe nicht stillhalten wollte. Die Ergebnisse sehr ihr nun hier:

in der Stadt

irgendwie war ich heute morgen besonders müde und auch nach dem Gassi war ich Faul, faul, faul! doch dann musste DIE EINE wieder in diese Stadt,. Erst habe ich da einen lustigen Hund getroffen, aber dann hab ich spannenderes gesehen das musste ich natürlich genau untersuchen für einen kurzen Moment habe ich überlegt, ob ich da rüber springen kann – habs dann aber lieber sein gelassen doch es gab auch anderes zu entdecken   DIE EINE nennt es  Kunstwerk pfff … dann gings noch kurz in den Garten .. hey, das war voll gruselig, DIE EINE nannte das Lagerfeuer – also bin ich da doch mal hin – und eigentlich war es nicht gruselig!

ich sags euch, nach so vielen Abenteuern bin ich froh, wieder zuhause zu sein!

im Frühfrost die Berge …

*tralala* .. da hat man noch nichtmal ausgeschlafen, da will DIE EINE schon wieder los ..
  ganz schön kalt da draussen – aber die Aussicht sensationell!und dann haben wir noch so ne ganz nette 2 Jährige getroffen – den Namen hab ich aber vergessen . mann mann mann – ich werde alt – morgen schon 15 Wochen!

kalt, langweilig, doof!

also, es fing heute ganz toll an!

richtig kalt – aber sooo spannend!
aber dann wurde es langweilig! DIE EINE sass nur an dem Ding dass sie PC nennt – Welpinar sagte sie … aber dann hab ich was interessantes entdeckt … leider war das Ding viel zu schnell leer geleckt .. und dann wieder LAAAAANGWEILIG!
aber DIE EINE hat mit mir was trainiert – hmmm, irgendwas mit dem komischen Ding, das DIE EINE auf den Boden geworfen hat. Ich finde es schon noch raus!

und dann wieder LAAAaaangweile … *seuftz* und erst als es dunkel wurde, waren wir nochmal unterwegs – das war ganz schön gruselig!
soviel Stress … da muss ich dann zuhause nochmal so richtig aufdrehen muss …!

Welpentrainingstagebuch Teil 7

ich sitzte in einem Seminar – Online, am Rechner – den ganzen Tag – entsprechend langweilig ist es für Gaz …

ein guter Tag um das Alleinebleiben weiter zu trainieren. Dazu habe ich für Vormittag und Nachmittag je eine Kleinigkeit vorbereitet. „Bonbons“ zum lutschen 😉 Also einen Ball und einen Kong, mit Creme Fraiche gefüllt und eingefroren – und dann „heimlich“ an der Box im Schlafzimmer befestigt.

Heimlich deswegen, da ich nicht will, dass Gaz in Schlafzimmer alleine gelassen wird, sondern, das sie, (weil es bei mir im Wohnzimmer so langweilig ist) zufällig die tollen Leckereien im Schlafzimmer entdeckt. Sie hat somit die freie Wahl, bei mir im Wohnzimmer wo nichts passiert, oder doch lieber alleine im Schlafzimmer mit dem Leckeren Gedöns. Es war ihre Entscheidung wegzugehen. Ich habe sie nicht von meinem Weggehen abgelenkt.
Durch das Anbinden des Kongs verhindere ich nur, das sie das Zeug überall in der Wohnung verteilt 😉 (und werte die Ruhezone auf!)

(gefilmt über einen Spiegel 😉 )