Kipfenberg

heute war was anders! DIE EINE ist mit diesem doofen Auto gefahren – das war sooo lange, dass ich mich doch in den Ding gelegt habe, das DIE EINE Box nennt …  dann sind wir da angekommen, und da war ne ganz nette Frau, die hat viele Bilder von mir gemacht. Aber ich durfte die bisher nicht sehen! Doof!

und nach einer ganz langen Fahrt in der Box zurück war ich noch kurz was einkaufen!

aber ein gutes hat es! Ich habe heute gelernt, dass nichts zu hoch ist, um drauf zu kommen!

und, dass es Spass macht, diese Noppendinx zu zerknabbern

hmm, sagte ich eben nix ist zu hoch? An dieses leckere Buffet bin ich noch nicht dran gekommen!

aber  dafür hab ich diesen Aussichtspunkt gefunden 🙂

ein fauler Tag

irgendwie war heute echt nicht viel los … DIE EINE hat auf so ner Pfeife getrillert

sich gefreut, wie ich trabe

das ich danach im Auto mitfahren musste, verdränge ich lieber. Aber immerhin musste ich nicht in der doofen Box sitzen, sondern auf der Rückbank!

aber weiter DIE EINE hat mich total verliebt angeguggt

und mich mit einer Katze verglichen …

 

ooh, fast hätte ich es vergessen, in diesem Ding, das DIE EINE auch Box nennt, finde ich immer total leckere Dinge …

Beeeellaaaaaa

Ha, ich muss euch was erzählen! der heutige Morgen fing ganz ruhig an, nachdem ich meine Lieblingsspielsachen DER EINEN zu Füßen gelegt habe ….  hab ich noch ein wenig gedöst ..   um danach dann das zu erforrschen, das DIE EINE Höhlen nennt. Bei der einen habe ich ganz tolle Leckerlies drin gefunden muss ich später dann nochmal testen! und dann traf ich Bella. Also erst war ich noch gaaaanz vorsichtig, wer weiss, wie die so drauf ist …

aber dann gings rund und runder!

nur als dieser REX dann auf einmal da war, da hab ich erstmal ein wenig gewartet, aber der war auch voll coool! und dann bin ich einfach so umgefallen – und das hat Bella so gar nicht gepasst. Aber DIE EINE und diese Gaby haben schon aufgepasst, das es nicht zu anstrengend wird

DIE EINE hat dann das Auto von der Gaby mitgenommen, da musste ich in einer Box sein, das fand ich doof, also bin ich da wieder raus geklettert 😉 und bei Mama Renate gabs dann meinen ersten Knochen! Hui, der war lecker!

das danach fand ich doof, da musste Mama Renate zum Arzt und so und ich musste mit rumfahren. Also das mit der Box diskutieren wir dann nochmal!
Aber das schärfte kam am Schluss, da ist uns ein ganz gruseliger großer schwarzer Hund begegnet, den DIE EINE Heidi nennt …. aber DIE EINE hat mich ganz schnell hochgehoben und zur Seite getragen …. die Frau bei dieser Heidi (die eine Bürste von vorne bis hinten hatte) hat irgendwas blödes zu DER EINEN gesagt, von wegen hochheben wäre keine Lösung … kA, ich habs net genau verstanden, aber DIE EINE hat sich ein bisschen geärgert … Egal!
Die letzten 10m bis zur Haustüre wurde es noch laut, da kam die Feuerwehr und faselten was von Tiefgaragenbrand … aber DIE EINE hat mich einfach in die Wohnung getragen …
Und jetzt ist Ende Gelände!

Bettgehzeit!

Treffen mit Mimi

hach – heute ist schon wieder alles so aurfregend! Heute früh sind wir gleich wieder diesen Weg gegangen, den DIE EINE den Hundehighway nennt. DIE EINE hat mir ganz viel Zeit gelassen, damit ich alles in Ruhe ansehen kann und das Angebot habe ich auch gerne genutzt, Hab mich der besseren Übersicht halber zwischen ihre Beine gesetzt. Und dann wollte ich es natürlich auch erkunden!

  nur auf dem Rückweg waren so ganz gruselige Dinge … ein Mann, der hat gehinkt! Jawollja, das war voll gruselig! Aber DIE EINE hat den gebeten still zu stehen, dann konnte ich zu ihm hin, der war voll nett! Und dann waren diese Feuerwehr Dinxies, gestern standen die noch und heute! Wie soll man sich davor nicht gruseln! Aber hey, auch das habe ich gemeistert!

nach der anstrengenden Treppe

war entspannen angesagt – aber ich hatte besseres vor!

und HEY, ich schwöre, dieses Kokosdingens hat angefangen! und dann hab ich was lustiges entdeckt, man kann vom Sofa runter rutschen und dann so tun, als würde man weiter schlafen   und wenn DIE EINE dann guggt, dann bittet man sie ncohmal aufs Sofa und rutscht gleich wieder runter, das ist voll lustig, das wollte ich auch gleich der Viktoria erzählen, aber meine Pfoten haben das mit den Tasten noch nicht so drauf
danach haben wir noch eine Mimi besucht, aber ich glaube, die hatte Angst vor mir! Kann ich gar nicht verstehen!

wieder zuhause hab ich dann nach einem Kameraden gesucht, aber dieser hier scheidet wegen Dummheit aus, der macht nur das, was ich mache!

aber wenigstens mit dem Leckeren Zeuch kann man Spass haben!

was für ein doofer Tag!

also erste dachte ich ja, toll, da ist ein Spielgefährte .. aber blöd – war nur mein Spiegelbild 🙁

und dann sind wir rausgegangen – aber HEY, DIE EINE hat mich doch tatsächlich gezwungen die Treppe selber zu gehen! Darf die das?

 

aber ok, was danach kam war noch blöder! in diesem komischen Gefährt wurde ich transportiert! das ist doch ne absolute Frechheit! Ich hab auch ganz laut protestiert, doch es hat nichts geholfen!

und dann waren wir in dem Ort, den DIE EINE Garten nennt … da war son anderer Hund – Ha! dem hab ich es aber gegeben! DIE EINE hat ihn Anue genannt, hat mich aber nicht interessiert!

danach konnte ich mich in aller Ruhe da umsehen.

doch MIST, DIE EINE hat es gesehen und mir weggenommen, bevor ich naschen konnte. Dann doch erstmal ne Pausebevor ich wieder erkundigt habe. Doch zu den Hühner durfte ich nicht, doof!

dafür kam dann eine Amy ..

bei der hab ich auch ne kesse Lippe riskiert, aber die war echt ok – also weiter geschaut, was es in diesem Garten so gibt

und dann passierte es, ich bin in den Teich gefallen, DIE EINE wollte es erst fotografieren, oder wie man das nennt, doch als SIE EINE gesehen hat, dass ich kurz vorm ertrinken war, hat DIE EINE mich gerettet. Dann waren wir beide ganz pitsche patsche nass. Selbst Trockenrennen ging nicht gut, dass Daggi im Garten war und uns in ihrem Auto heimgefahren hat ….
Da hab ich dann noch meine Flitzeminute gehabt, und DIE EINE hat sich was trockenes angezogen

und seitdem schlafe ich