Moviestar

hach ja .. heute wars schon seeeeehr spannend – es begann damit, dass DIE EINE mit mir wohin gefahren ist …

dort waren ganz viele Leute und ich durfte den Flint kennen lernen diese Leute haben so ganz irre Sachen in der Hand gehabt, DIE EINE nannte es Filmkamera. Aha!
DIE EINE konnte nix machen, ohne dass diese Filmkamera-Leute direkt vor meiner Nase waren. Und DIE EINE sollte dauernd Dinge nochmal tun.

und dann begann meine Ausbildung – sagte DIE EINE zu mir. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, aber ich glaube es geht um diese alten Knochen!
ich weiß nicht, was DIE EINE an denen findet – da ist ja nicht mal mehr Fleisch dran. DIE EINE faselt da was von Archäologischen Knochen – und die da wären 200 Jahre alt. Franzosen von der Armee von Napoleon (wer auch immer das ist) die nach dem Russland Feldzug an der Französischen Grenze an Gelbfieber gestorben sind … Aha!

und dann war ich auf einmal so müde, dass ich einen RIESEN Fehler gemacht habe … ich bin freiwillig ins Auto gestiegen um da zu schlafen ich hoffe, DIE EINE merkt sich das nicht!
Jedenfalls habe ich den Rest des Tages dann mehr oder weniger verschlafen

Suche im Einsatz

heute war es wieder so weit – wir sind früh losgefahren um Knochen zu suchen!

leider darf ich euch aus „ermittlungstechnischen Gründen“ nicht sagen, wo wir waren ..

aber ich kann verraten, ich habe Knochen gerochen!

hier war ich mir erst nicht sicher, aber die Menschen, die dabei waren haben den Holz-Stapel etwas entfernt

danach war klar, da ist doch nur ne Maus 😉

aber an einer anderen Stelle, hier an diesem Schuppen, haben Flint und ich – beide angeschlagen!

und ja, da lagen menschliche Knochen! Was können wir dafür, dass es nicht die gesuchten waren ….

Römer

ach menno .. ich hasse es, wenn SIE mich im Wohnzimmer suchen lässt – das ist LAAAAAAAAANGWEILIG!

und wenn man dann seine wohlverdiente Ruhe geniesst … wird man Schnarchnase genannt! FRECHHEIT! Dabei muss man schon ganz genau hinhören um mich atmen zu sehen!

Sicherheitshalber passe ich heute aber auf, was SIE so über mich tippert ….

 

Ernstfall

Gestern war es soweit, ich durfte zum ersten mal wirklich nach Knochen suchen – eine Frau wird wohl seit 30 Jahren vermisst .. und wir Hunde sollen sie nun finden. Aber ich erzähl lieber mal von Anfang an …

Es hat mich schon verwundert, schon die Tage zuvor hat SIE ganz viel Zeug ins Auto geschleppt. Und am Morgen hat sie mich zu der absolut unchristlichen Zeit (4:00) geweckt! HEY! ich bin der Frühaufsteher! Meine Aufgabe ist es SIE zu wecken, nicht andersrum! Aber egal, SIE ist dann mit mir noch ums Haus und dann gings los. Ich hab einfach weiter geschlafen.
Irgendwann wurde es im mich herum hell .. und es sah kalt da draussen aus!

Um 9:30 waren wir dann an IHREM Ziel. Doch ich musste im Auto warten und SIE hat irgendwas in so nem komischen Haus gemacht.
Doch dann ging es in einen tollen Wald und wir durften uns erstmal ein wenig erleichtern 😉 und schnuppern.

doch dann musste ich wieder ins Auto und es hieß warten und warten  – aber ich konnte alles gut beobachten.

Zuerst durfen Ebby und Kira dran – und dann schaute Flint nach dem Rechten .. doch dann durfte ich … aber echt blöd, ich hab nix gefunden – ich hab mich echt angestrengt, aber da war nichts! – Äh doch, das Teil, das SIE Krezentia nennt …. aber das war netmal unter der Erde, echt unter meiner Würde – ich habs ihr kurz gezeigt und bin dann lieber wieder ins warme Auto!


Ach ja, eines war noch irre – da waren ganz viele laute Vögel, aber die flogen in Unmengen über uns hinweg! SIE nannte sie Kraniche.

Auf dem Heimweg haben wir dann noch ganz viele Pausen gemacht und SIE hat in meinem Hochbett geschlafen! Frechheit, ich hatte kaum Platz. Und immer wenns richtig Kalt wurde, sind wir weiter gefahren ….. und sind erst heute früh zuhause angekommen. War ganz schön anstrengend!