was für ein schöner Tag

DIE EINE war mit mir in einem ganz tollen Wald – da konnte ich rennen und klettern nach Herzenslust!   und ich hatte viel Lust 😀
nur hier hatte DIE EINE etwas weniger Spass als ich – DIE EINE meinte, wenn ich einbreche kommt sie mich nicht retten … dann hat DIE EINE noch so nen Stein gefunden – der steht jetzt am Garten und wartet auf die nächsten, die ihn mitnehmen und dann diese ganzen Pilze …

weil so schön war

angefangen hat der Tag echt langweilig – wenn da dieses komische Runde Ding nicht rumgefahren wäre ….

und ich danach zum Tierarzt musste – IMPFEN!

  hätte ich den morgen fast komplett verschlafen, denn DIE EINE sass an dem Ding, das sie PC nennt.

Doch dannnnnnn gings wieder in diesen Garten, diesen englischen. Doch diesesmal waren wir irgendwie woanders gut, dass es diese tollen Bäume gab, so dass ich mir einen guten Überblick verschaffen konnte wenn DIE EINE nur nicht dauernd alles knipsen würde! ach, egal – ich jedenfalls habe viel Spass!

das erste mal im englischen Garten …

ich weiss zwar nicht, was ein englischer Garten ist, aber Garten ist TOLL!

und der auch! ganz viele andere Hunde (auch wenn manche RIESIG waren) und dann so tolle Dinger zum drauf rum tollen!

Teufel v. Beelzebub

sagt da DIE EINE – als sie feststellte, dass ich aus dem verhassten Ding namens Geschirr herausgewachsen bin …Aber das hat sie erst nach ihrer Frühstückstasse gemerkt 😉 also hatte DIE EINE noch gute Laune, als ich ihr meine Sammlung präsentierte. DIE EINE konnte sich dann nicht entscheiden und ich hab mein Halsband und so nen ganz seltsames Ding getragen .. beides net toll (fand DIE EINE auch!)

hat mich aber nicht weiter von neuen Abenteuern abgehalten – und mit dem Spitz hab ich auch geflirtet – nur doof dass da ein Zaun dazwischen ist

aber dann kommts – na macht DIE EINE sowas mit mir – auf dem verbotenem Tisch! und die Farben sind so gar nicht Hexisch!

da hab ich mich aber revangiert und mit ihrem Schuh gespielt (darf ich auch nicht 😉 )

was für ein Chaos …

alles fing in der früh mit dem genüsslichen Zerlegen eines Kissens an und dann gings nach draussen und ich konnte nach Herzenzlust durch das Wäldchen toben und klettern. von der blöden Begegnung danach erzähle ich lieber nichts …

danach machte ich mir den Spaß, diesen Fetzen zu zerlegen, den ich von einem Teppich abgefizzelt hab. DIE EINE meinte, das wäre das Herkunftszertifikat (was auch immer das ist)

doch dann gings nochmal raus – in den einen Park wo die tollen Klettersteine sind hoch hinaus! und dann sah ich ihn, so was Fusseliges mit direktem Kurs auf mich – ein 5 Monate alter Lagotto Rüde auf dem Weg zum Tierarzt – der konnte dringend SPASS gebrauchen – aber er machte so schnell schlapp – was für ein Läppchen DIE EINE hat mich dann eingefangen – aber die Frau, die zu dem Wuschel gehörte, hat das nicht verstanden …

aber dann durfte ich noch ein wenig klettern

und Abend hab ich mir noch ein Spielzeug ausgesucht 🙂

was für ein Tag!